Segensspruch der Sternsinger: Wir kommen daher aus dem Morgenland, wir werden geführt von Gottes Hand, es mahnen zum Frieden in diesem Jahr, Kasper, Melchior und Baltasar. Wir bitten Gott segne nun dieses Haus und alle, die gehen hier ein und aus. Wir danken euch für eure Gaben, ihr helft uns Hoffnung in die Welt zu tragen.
Segensspruch der Sternsinger: Wir kommen daher aus dem Morgenland,wir werden geführt von Gottes Hand,es mahnen zum Frieden in diesem Jahr,Kasper, Melchior und Baltasar.Wir bitten Gott segne nun dieses Haus und alle, die gehen hier ein und aus. Wir danken euch für eure Gaben,ihr helft uns Hoffnung in die Welt zu tragen.  

Heimattag am Schloss Padberg des "Team Heimat" am 10.07.2016

Am 10.07.2016 hatte das „Team Heimat“ des Fördervereins Padberg die einmalige Gelegenheit, das Schloss der Grafen Droste zu Vischering in Padberg zu besuchen.

Obwohl es sich bei dem Schloss nicht um ein Museum, sondern um ein bewohntes und privatgenutztes Gebäude handelt, gewährte Frau Gräfin Ulrike Droste zu Vischering einen umfangreichen Einblick in ihr Domizil. Die Padberger erfuhren spannende Details aus der Geschichte des Schlosses und Begebenheiten aus dem Leben der Herren zu Padberg.

Ein Besuch der schlosseigenen Kapelle durfte auch nicht fehlen. In dieser wird wöchentlich die heilige Messe gelesen; zur Teilnahme sind alle Padberger herzlich eingeladen.

Ein ganz besonderer Höhepunkt war der „Schritt über die Schwelle“ in den Flur des Gebäudes mit seiner zeitgenössischen Einrichtung und den imposanten Jagdtrophäen.

Als Geste der Wertschätzung überreichte Reinhard Becker im Namen des Team Heimat ein kleines Präsent.

Den Nachmittag lies die Gruppe mit angenehmen Gesprächen und Fragen an und lustigen Anekdoten von der Schlossherrin bei Kaffee und Kuchen auf der idyllischen Terrasse des Schlosses ausklingen.

Nach der Kaffeetafel lud Gräfin Ulrike Droste zu Vischering zu einem Rundgang durch die obere Etage des Hauses ein. Dies wird für alle ein unvergessliches Erlebnis bleiben.

Mit einem herzlichen „Dankeschön“ für diese nicht selbstverständliche und großzügige Geste Ihrer Patronatsherrin verabschiedeten sich die Teilnehmer mit erweitertem Wissen um ihre einstigen Herren und den Ort Padberg.

Die Teilnehmer auf der Terrasse des Schlosses