Mögest du behütet sein auf allen deinen Wegen. Der Wind stärke deine Kräfte, die Sonne wärme dir das Herz, der Regen frische die Gedanken dir. Gute Erfahrung soll dir nun auf deiner Reise werden und alles Neue möge dir vertraut wie eine Heimat sein. Dazu führe dich Gott mit diesem guten Segen und halte schützend dich in seiner Hand, bis wir uns dann wiedersehen. (Irischer Reisesegen, bearbeitet von R. Rabemann)
Mögest du behütet sein auf allen deinen Wegen. Der Wind stärke deine Kräfte, die Sonne wärme dir das Herz,der Regen frische die Gedanken dir. Gute Erfahrung soll dir nun auf deiner Reise werdenund alles Neue möge dir vertraut wie eine Heimat sein. Dazu führe dich Gott mit diesem guten Segenund halte schützend dich in seiner Hand, bis wir uns dann wiedersehen. (Irischer Reisesegen, bearbeitet von R. Rabemann)  

Restauration der Kriegervereinsfahne Padberg

Padberg. Dank der großzügigen Spenden der Stadtsparkasse Paderborn-Detmold i.H.v. 750 €, der Volksbank Marsberg e.G. i.H.v. 500 € und des Fördervereins Ring Padberg e.V. konnte die Restauration der Kriegervereinsfahne i.H.v. 1.588,65 € finanziert werden.

 

Ortsheimatpfleger Norbert Becker stellte im Jahre 2014 die Kriegervereinsfahne Padberg  der großen Weltkriegsausstellung in der Hauptschule Marsberg und im Juli 2014 in der Hauptgeschäftsstelle der Volksbank Marsberg zur Verfügung. Er musste aber feststellen, dass diese Fahne doch  im Laufe der Jahrzehnte gravierende Beschädigungen erlitten hatte.

 

Daher engagierte sich Norbert Becker dafür, die Fahne restaurieren zu lassen, um sie vor dem endgültigen Verfall zu bewahren. Norbert Becker trug sein Anliegen dem Förderverein Ring Padberg e.V. vor und man beschloss, die Fahne von einer Spezialfirma restaurieren zu lassen. So wurde die aufwendig gemalte Fahne beidseitig in eine Spezialfolie eingeklebt und zusätzlich nach dem Steppdeckenprinzip mit Kreuz und Quernähten vernäht. Die durch das Nähen entstandenen Löcher dienen dazu, die Fahne nicht ersticken zu lassen. Weiterhin wurden die Fransen der Fahne versetzt und an die Querkante der Fahne Goldbortenlaschen angebracht, um eine Fahnenstange anzubringen zu können.


Auch die Spruchbänder der Fahne hatten im Laufe der Zeit sehr gelitten, darum wurden auch diese erneuert. Die Spruchbänder, „Gott war mit uns, ihm sei die Ehre“ wurden auf neuem Grundstoff gemalt und auf die alte Fahne aufgenäht.


Die Kriegervereinsfahne aus dem Jahre 1887/1888 ist nun  restauriert.

Die Restauration der Fahne soll aber nicht den Krieg verherrlichen,  sondern dieses Relikt ist ein Kulturgut und gehört zu Padberg´s Geschichte,  der man sich nicht verschließen darf.

 

Die Traditionsfahne soll in einem Schaukasten in der Schützenhalle Padberg ihren dauerhaften Anschauungsplatz finden.