Segensspruch der Sternsinger: Wir kommen daher aus dem Morgenland, wir werden geführt von Gottes Hand, es mahnen zum Frieden in diesem Jahr, Kasper, Melchior und Baltasar. Wir bitten Gott segne nun dieses Haus und alle, die gehen hier ein und aus. Wir danken euch für eure Gaben, ihr helft uns Hoffnung in die Welt zu tragen.
Segensspruch der Sternsinger: Wir kommen daher aus dem Morgenland,wir werden geführt von Gottes Hand,es mahnen zum Frieden in diesem Jahr,Kasper, Melchior und Baltasar.Wir bitten Gott segne nun dieses Haus und alle, die gehen hier ein und aus. Wir danken euch für eure Gaben,ihr helft uns Hoffnung in die Welt zu tragen.  
Der plattdeutsche Advent 15.12.2014
Marsberger-Advent-308-15122014-20-21.mp3
MP3-Audiodatei [16.5 MB]

Der plattdeutsche Advent

 

Marsberger, Briloner und Olsberger Plattdeutsch-Sprecher trafen

sich im Heimatstübchen in Padberg zum Adventscafé.

 

 

 

Marsberg / Brilon / Olsberg / Eslohe. Mit großen Schritten geht es auf Weihnachten zu. Diese Woche trafen sich im Padberger Heimatstübchen zahlreiche, plattdeutsche Sprecher aus den Städten Marsberg, Brilon und Olsberg. Sie alle sind regelmäßige Akteure der Radiosendung „Do biste platt“. Beim Adventscafé wurde der plattdeutschen Sprache ausgiebig gefrönt. Am Montag, dem 15.12.2014 ist es dann wieder für alle weiteren plattdeutschen Freunde soweit. Mit dem Thema „Dai plattduitske Advänt out Stadtbierge“ gehen nicht nur Marsberger Sprecher auf Sendung, sondern auch aus Brilon, Olsberg und Eslohe. In der Radio-Reihe auf Radio Sauerland sind plattdeutsch Waltraud Aßhauer (Erlinghausen), Elisa Bartsch (Eslohe), Norbert Becker (Padberg), Marielies Hillebrand (Brilon), Johanna Luckey (Padberg), Margret Schlüter (Beringhausen), Franz Schrewe (Scharfenberg), Hildegard Sprenger (Giershagen) und Georg Stratmann (Assinghausen) mit von der Partie. Die hochdeutsche Moderation liegt in den Händen von Markus Hiegemann. Die einstündige Radiosendung des Bürgerfunks des Marsberger Geschichts- und Heimatvereins „Marsberger Geschichten – Schlüssel zur Vergangenheit e. V.“ auf der Hochsauerlandwelle findet also am Montag, dem 15.12.2014 von 20 bis 21 Uhr mit plattdeutschen Adventsgedichten und interessanten adventlichen Geschichten auf Radio Sauerland statt. Sie ist in Marsberg und Umgebung über die UKW-Antennen-Frequenzen 94,8, 96,2 oder 106,5 MhZ bzw. über die Kabel-Frequenz 107,4 MhZ zu hören. Alternativ und weltweit kann sie über das Webradio von www.RadioSauerland.de mitverfolgt werden. Weitere Sendungen und Ankündigungen finden Sie immer im Radio- und Veranstaltungskalender unter: www.Marsberger-Geschichte.de