Segensspruch der Sternsinger: Wir kommen daher aus dem Morgenland, wir werden geführt von Gottes Hand, es mahnen zum Frieden in diesem Jahr, Kasper, Melchior und Baltasar. Wir bitten Gott segne nun dieses Haus und alle, die gehen hier ein und aus. Wir danken euch für eure Gaben, ihr helft uns Hoffnung in die Welt zu tragen.
Segensspruch der Sternsinger: Wir kommen daher aus dem Morgenland,wir werden geführt von Gottes Hand,es mahnen zum Frieden in diesem Jahr,Kasper, Melchior und Baltasar.Wir bitten Gott segne nun dieses Haus und alle, die gehen hier ein und aus. Wir danken euch für eure Gaben,ihr helft uns Hoffnung in die Welt zu tragen.  

„Kaviar trifft Currywurst“   
in Padberg

 

Seit Mitte des Jahres wird geprobt und Requisiten zusammengetragen. Ideen zur Umsetzung werden geäußert und entweder angenommen oder verworfen.  Szenen werden auf die eine oder andere Weise angespielt und dann doch noch einmal geändert. So wächst das neue Stück der „Padberger Theatergruppe Lampenfieber“ peu à peu zu einem Ganzen zusammen. 

Auch in diesem Jahr ist die Auswahl des Theaterstückes nicht leicht gefallen. Nachdem viele Manuskripte gelesen wurden traf man die Entscheidung. Mit „Kaviar Trifft Currywurst“ aus der Feder von Winnie Abel glaubt das Ensemble wieder den Geschmack des Publikums zu treffen.

Was wird dem Theaterbesucher da wohl in Padberg aufgetischt? Kaviar? Currywurst? Oder beides?

Soviel sei verraten: Essen und Trinken ist auf jeden Fall ein Thema.  Oder besser, es wird zum Thema, denn in Ernas Eckkneipe reichte zur Bewirtung eigentlich schon seit Jahren die Currywurst und ein gepflegtes Bier.

Jetzt steht aber plötzlich der Besuch von Ernas Cousin ins Haus. Dieser hatte ihr vor Jahren das Geld zur Kneipeneröffnung geliehen und erwartet eigentlich mehr als eine einfache Eckkneipe. Wie und ob dieses Problem gelöst werden kann,  wird man dann  im Oktober in der Schützenhalle in Padberg erleben können.

Am 7. und 8. sowie am 14. und 15. Oktober wird man sich überzeugen können, ob das Menü, das die Theatergruppe auf der Bühne zusammenstellt, gelungen ist.

Die Vorstellungen beginnen Samstags nicht wie in den vergangenen Jahren um 20 Uhr sondern bereits um 19:30 Uhr. Die Beginnzeiten für die beiden Sonntage sind mit 18:00 Uhr gleich geblieben. Einlass ist wie immer eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Der Vorverkauf beginnt am 25. September. Die Karten sind ab dann für einen Preis von 7 Euro (Kinder 4 Euro) bei der Bäckerei Stüttem in Padberg zu erwerben. Vorbestellungen sind ab dann auch nach 18:00 Uhr unter der Telefonnummer: 02991/1256 möglich.

Die „Padberger Theatergruppe Lampenfieber“ freut sich darauf wieder viele ihrer Stammgäste und jede Menge neue Gesichter in ihren Vorstellungen zu sehen.  In den Pausen werden Sie übrigens vom „Förderverein Ring-Padberg“ bewirtet. Aber denken sie daran: „Schicki-Micki-Küche“ ist nicht.  

Und wer unbedingt schon einmal wissen wollte, was er im Kreuzworträtzel für „Lebensende“ eintragen sollte oder warum der „Blümchen“ einen dicken Hammer schwingt, der sollte die Aufführungen in Padberg nicht verpassen.